In 169 Tagen um die Welt…

…nun ist es also soweit: – nach 169 Tagen – über 80.000Km – 18 Flügen – einem Flugzeugcrash vor der Startbahn – 12 bereisten Ländern – über 16.000 Bildern – ein paar Naturkatastrophen (Fluten, Erdbeben, Tsunami, Waldbrände) – den schönsten Städten – den tollsten Stränden – dem höchsten Gebäude der Welt – den einzigartigsten Ur- und Regenwäldern – fast 100 Artikeln und ca. 2600 Bildern auf dem Blog – unzählige Erfahrungen reicher und – eine . . . mehr →

Madrid

Die letzte Station auf meiner Reise! Von Kolumbien gings mit einem nagelneuen A330 in knapp 10h nach Madrid. Nun bin ich wieder in der gleichen Zeitzone wie DE und zurück in der Zivilisation.

In Madrid habe ich mir in 3 Tagen gemütlich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten angeschaut. Eigentlich ist hier jedes zweite Haus eine Sehenswürdigkeit… Das Wetter war perfekt mit bis zu 26° und blauem Himmel (bis auf ein paar Wolken am Donnerstag).

Mein Hostel liegt . . . mehr →

Kolumbien

Der Start in Kolumbien war ein bisschen holprig und das nicht nur wegen dem monsunartigen Regen, der den Airbus A330 ganz schön durchgeschüttelt hat. Neben der Gepäckausgabe am Flughafen in Bogota klaffte ein Loch in der Wand, das wie herausgesprengt aussah. Komischerweise wurde ich als einziger an der Sicherheitskontrolle vorbeigewunken (jedenfalls habe ich die Geste der Frau mit dem Maschinengewehr in der Hand so gedeutet). Nachdem ich es dann geschafft habe ein offizielles Taxi zu . . . mehr →

Zipaquira

Mein erster Ausflug in Kolumbien ging in die Stadt Zipaquirá, die etwa 50Km nördlich von Bogota liegt. Obwohl hier alle so gut Englisch können wie ich Spanisch habe ich zufällig den richtigen Bus genommen und bin mitten im Stadtzentrum herausgekommen. Auf dem Weg bin ich mal wieder mitten durch ein Katastrophengebiet gefahren, das alles bisher Gesehene in den Schatten stellt… Ganze Landstriche standen unter Wasser und von vielen Häusern sah man nur noch die Dachspitze. . . . mehr →

New York!!!

Mein letztes Ziel in den USA: New York City – die coolste Stadt der Welt Der Start war eher schlecht, da ich bei strömendem Regen mitten in den übelsten Verkehr kam, den ich auf meiner ganzen Reise gesehen habe. Da geht es sogar in Indonesien zivilisierter zu… Aber ich hab dann doch 200m in 20min geschafft und war nach 2h auch am Flughafen, den man theoretisch auch in 15min erreichen könnte… Danach habe ich mich . . . mehr →

Time Square

Das ist mein Lieblingsplatz in New York Hier ist Tag und Nacht was los und eigentlich wird hier nur Werbung gezeigt… aber trotzdem hat das was. Die riesigen Leinwände und Bildschirme sind einfach cool und man sieht auch jeden Tag was neues. Ich bin jeden Tag hier gesessen und habe einfach Leute und Bildschirme beobachtet

Liberty Island

DAS Wahrzeichen New Yorks: die Freiheitsstatue auf Liberty Island. Nach einer Sicherheitskontrolle, die schlimmer als an jedem Flughafen ist, darf man auch tatsächlich per Fähre auf die Insel und um die Statue herumlaufen. Wer in die Krone will, sollte ein halbes Jahr vorher buchen und in den Sockel dürfen am Tag nur eine sehr begrenzte Anzahl an Leuten… naja, war halb so schlimm, da das Teil auch eher von außen beeindrucken ist und man von . . . mehr →

Ground Zero

Kein New York-Besuch ist komplett ohne einmal am Ground Zero gewesen zu sein. Man sieht zwar nicht viel außer einem hohen Bauzaun, durch den man größtenteils nichtmal durchsehen kann. Aber es gibt viele Plakate und Modelle wie der Platz in Zukunft aussehen soll. Der Freedom Tower ist schon ein gutes Stück fertiggestellt, aber es fehlt auch mindestens nochmal so viel, wenn das Teil das höchste Gebäude in Manhattan werden soll. Ich bin mal gespannt wann . . . mehr →

Top of the Rock

Es gibt 2 sehr gute Aussichtspunkte in Manhattan, von denen man eine geniale Sicht über die Stadt hat. Ich habe mich gegen das Empire State Building und für das Rockefeller Center entschieden, da man von letzterem den Central Park besser sieht und bei Nacht das Empire State Building wohl auch recht cool beleuchtet sein soll (laut ein paar New Yorkern). Ich bin bei sehr gutem Wetter gegen 6 in den 67. Stock des Rockefeller Center . . . mehr →

Central Park

Der coolste Park der Welt liegt mitten in Manhattan und ist mit ca. 340 Hektar recht groß Aber ich habs trotzdem geschafft alles an einem Tag abzulaufen. Der Park ist so groß, dass mehrere Sportanlagen und Seen darin Platz haben. Von erhöhten Aussichtspunkten hat man teilweise einen super Ausblick auf die Skyline. Da es stellenweise recht bergig ist, gibt es viele Brücken, die alle ein Unikat und wohl etwas besonderes sind. Nachts sollte man allerdings . . . mehr →